16.-22. Oktober 2016

Das Konsortium AGRO EQUIPMENT GROUP nimmt an der Mission in Südafrika im Rahmen des Projekts „Crescere insieme“ teil. Vertreten wird sie durch Präsident Sergio Sacchini.

Das Projekt Crescere Insieme ist ein gemeinsamer Werdegang für die wirtschaftliche Entwicklung und die Internationalisierung des Gebiets von Reggio Emilia in Südafrika und Mosambik, ein Ergebnis der langjährigen Freundschaft und Zusammenarbeit mit diesen Ländern und der Planung des „Tavolo Reggio Africa“, die bei Gelegenheit der Teilnahme an Expo Milano 2015 verstärkt wurden.

IN ITALIEN INVOLVIERTE PARTNER: Gemeinde Reggio Emilia, Fondazione E35, Region Emilia Romagna, Handelskammer, CNA, CRPA, Legacoop Emilia Ovest, Unindustria, Università degli Studi di Modena und Reggio Emilia

IN SÜDAFRIKA INVOLVIERTE PARTNER: Provinz Gauteng, Agentur für die Entwicklung von Gauteng, Agentur für die Entwicklung von Johannesburg, Stadt Ekhuruleni

IN MOSAMBIK INVOLVIERTE PARTNER: Landwirtschaftsministerium, Investitions- und Assistenzeinrichtung Cepagri, CTA und CPI, Universität Eduardo Mondlane, Stadt Pemba – Cabo Delgado, Stiftung für die Entwicklung der Gemeinden

Ziel des Projekts ist, die Beziehungen und Partnerschaften im Gebiet von Reggio Emilia zu fördern, um die Distanz zwischen den Unternehmen aus Reggio Emilia und allgemeiner aus der ganzen Region Emilia-Romagna zur Provinz Gauteng (Südafrika) und dem Gebiet von Maputo und Pemba (Mosambik) zu verkleinern und sie bei der Schaffung von speziell für diese Länder bestimmten „Paketen/Produkten/Dienstleistungen“ zu unterstützen. Davon sind in erster Linie die Lebensmittelproduktion und -verarbeitung und die Mechanikbranche im breitesten Sinne (einschließlich Automotive und Autokomponenten, Umwelttechnologien, Verpackung, Lebensmittelanlagen, Landmaschinen, Kühlketten und Biomedizin) betroffen.

Die Stiftung E35 bemüht sich, den Unternehmen durch das Scouting und die Suche nach neuen Geschäftsgelegenheiten (vor allem in den Zonen Gauteng, Maputo und Pemba), die Organisation von Workshops und Terminen mit Ansprechpartnern aus diesen zwei Ländern, die Koordinierung von Wirtschaftsmissionen und institutionellen Reisen nach Südafrika bei Gelegenheit des Gipfels Italien-Südafrika und Folgemaßnahmen der geplanten Aktivitäten zur Seite zu stehen.

Das Projekt wird von der Stiftung E35 für die internationale Planung mit einem Beitrag der Region Emilia Romagna – Schalter für die Internationalisierung der Unternehmen und der Gemeinde Reggio Emilia gefördert.

 CRESCERE INSIEME